FAZ Review

In diesem Artikel geht es um die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Wir sehen uns die Struktur der Webseite an und schauen darüber hinaus auch Elemente, die von der Webseite verweisen, also zum Beispiel Werbungen, Charts oder Videos von der Plattform Youtube.

Los geht es mit den Fixed Elements. Betrachtet man die Startseite der FAZ wird deutlich, dass die Homepage über keine Fixed Elements verfügt. Auch bei einer Unterseite finden sich diese Elemente nicht. Das geht zur Lasten der Navigation. Leser können mit einem Sticky Header zum Beispiel leichter die Kategorien finden und nutzen.

FAZ

Sehen wir uns nun die Sidebar an. Hier ist auffällig, dass sie nur auf Unterseiten präsent ist. Auf der Homepage selbst findet sich keine Sidebar. Das ist aber auch gar nicht schlimm, denn die Startseite ist sowieso in drei Abschnitte gegliedert. Ein weiterer vierter Abschnitt würde den Nutzer nur verwirren. Auf der Unterseite ist sie hingegen gut integriert. Sie ergänzt den Content sinnvoll. Klickt man zum Beispiel auf eine Unterseite der Kategorie Sport sieht man in der Sidebar die Tabelle und den Spieltag. Auf diese Weise bekommen Nutzer wertvolle Zusatzinformationen.

Ein anderes Bild ergibt sich bei der Content Segmentierung. Unter dem Header findet sich ein großes Bild, das den Hauptartikel einleitet. Darunter befinden sich drei Artikel, die Bezug zum Hauptartikel haben und danach geht die Segmentierung los, die von drei Abschnitten gekennzeichnet ist und wessen Layout in zwei Spalten übergeht, sobald die Kommentare los gehen.

Zur Content Segmentierung lässt sich also festhalten, dass sie nicht einheitlich ist, der Nutzer aber keine Probleme hat die Struktur zu erkennen und die Inhalte ohne Probleme zu nutzen. Der Footer hingegen ist klar. Hier finden sich die verschiedene Kategorien, die auch schon im Header zu sehen waren.

Was bei der Homepage der FAZ auffällt ist, dass sie nicht auf Anzeigen setzt. Auch Videos findet man bei ihr nur vereinzelt. Die Homepage ist also konservativ gehalten, was zum Charakter der Zeitung passt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *